Die Legende vom armen Heinrich

Diverse Werbemittel zu einer Inszenierung des Tankred Dorst Stück „Die Legende vom armen Heinrich“ in einer Inszenierung der jungen Theatergemeine Kölns. Entstanden sind hierzu ein Plakat, eine Flyer, ein Leporello-Programmheft, ein digitales Programmheft, ein Button und ein Internetauftritt.

Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler, warnt in Anbetracht der Entwicklung vor den gesellschaftlichen Folgen. Online-Casino-Spiele seien „besonders riskant, denn dank Smartphone kann man nicht nur an festen Orten, sondern immer und überall spielen“, sagt die CSU-Politikerin NDR und „SZ“. Aus der Suchtforschung wisse man, dass eine hohe Verfügbarkeit und Anonymität besonders riskant seien.

Mortler sieht ein Versagen bei den Aufsichtsbehörden. „Ich kann im Moment nicht erkennen, dass das Verbot des Onlinespiels im Netz irgendwo durchgesetzt würde“, sagt sie. „So eine Blöße darf sich ein Rechtsstaat nicht leisten, erst Recht nicht, wenn es um den Schutz von Suchtkranken und von Jugendlichen geht https://de.slotzo.com.“

Der Markt für Online-Casinos wächst in Deutschland seit Jahren. Laut eines Reports der Glücksspielaufsichten der Länder über das Jahr 2017, der im vergangenen November erschien, soll es im Netz mehr als 730 Casino-Angebote geben, die um deutsche Spieler werben. Der Bruttospielertrag sei im Vergleich zu 2016 um 36 Prozent auf 1,76 Milliarden Euro gestiegen.